Aus- und Fortbildungen 2022
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

DM-Verlauf nach Maß

Die Zuschauer der Deutschen Meisterschaft im Hallenfaustball der Männer 35 kamen am Wochenende in der Molzberghalle voll auf ihre Kosten und konnten Faustball der Spitzenklasse erleben.

Ausrichter VfL Kirchen hatte sich bei der Deutschen Faustball-Liga erfolgreich um die Ausrichtung dieses hochkarätigen Events beworben. Dass dies die richtige Entscheidung seitens der Verantwortlichen war, bewies der reibungslose Verlauf der Meisterschaft.

 

Bereits während der Vorrunde am Samstag zeigten die zehn Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, dass sie sich nicht grundlos für die Meisterschaft qualifiziert hatten. Nach zwanzig Spielrunden standen schließlich die im Vorfeld als Titelfavoriten gehandelten Teams des NLV Vaihingen und des TSV Hagen als Teilnehmer der Halbfinalspiele fest.

 

Die zwei weiteren Halbfinalteilnehmer wurden dann am Sonntagmorgen ermittelt. Die Qualifikationsspiele verliefen zur Freude der Zuschauer so knapp, dass jedes Mal ein dritter Satz die Entscheidung bringen musste (Spielmodus: Zwei Gewinnsätze bis 11). Hier setzte sich der Heidenauer SV, den im Vorfeld die Wenigsten als Halbfinalteilnehmer auf der Rechnung hatten, sowie der TV Eibach, um Publikumsliebling Martin Becker, durch.

Das Finale bestritten schließlich, wie im Vorjahr, der TV Eibach und der NLV Vaihingen. Titelverteidiger Eibach hatte im ersten Satz klar das Nachsehen. Im zweiten Satz aktivierten die Eibacher jedoch alle Kraftreserven und zeigten Faustballsport auf höchstem Niveau. Am Ende gelang Vaihingen in der Verlängerung der entscheidende Punkt zum 12:10, sodass sich die Mannschaft aus dem Schwäbischen Turnerbund den Deutschen Meistertitel sichern konnte.

Schirmherr Dr. Josef Rosenbauer verfolgte ebenso wie zahlreiche weitere Ehrengäste die Spiele an beiden Tagen und war sichtlich begeistert von den gebotenen sportlichen Höchstleistungen. Nicht nur von seiner Seite wurden daher Dankesworte an die Kirchener Faustballabteilung um Abteilungsleiter Markus Brendebach gerichtet, die mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer ein Top-Event auf die Beine gestellt hatten.

Am kommenden Wochenende tritt der VfL Kirchen nicht als Ausrichter sondern als Teilnehmer einer Deutschen Meisterschaft in Erscheinung: Die weibliche U18 tritt in Essel (Niedersachsen) zu den Titelkämpfen an.

Siegerehrung DM Männer 35

pdf symbol Siegerliste

Text: Tobias Stinner, Foto: Johannes Pfeifer