Aus- und Fortbildungen 2022
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

6. Spieltag 2. Bundesliga West - Frauen: Harter Schlagabtausch zwischen Kirchen und Öschelbronn

Am Sonntag den 24.01.2016 fand der 6. Spieltag der 2. Bundesliga West Frauen in Kirchen auf dem Molzberg statt. An diesem Tag stand dem VfL Kirchen gleich zweimal der TV Öschelbronn als Gegner gegenüber, da Hin- und Rückrunde am gleichen Tag ausgespielt wurde.

So hatten sich die Kirchenerinnen zum Ziel gesetzt die Spielerinnen aus Öschelbronn direkt von Anfang an unter Druck zu setzen. Doch es kam anders. Im ersten Satz kam man einfach nicht in Schwung und Öschelbronn setzte einen Punkt nach dem anderen. Erst spät wachte der VfL auf, hatte mit 7:11 dann aber das Nachsehen. Aber so einfach ließen sich die Damen des VfL nicht einschüchtern, stellten die Eigenfehler ab und konnten Satz zwei (11:7) und drei (11:5) für sich verbuchen. Im vierten Satz schlichen sich dann doch wieder viele Eigenfehler auf Seiten des VfL Kirchen ein. Dies nutzte Öschelbronn natürlich für sich und gewann 7:11. Also musste ein Entscheidungssatz her. Kirchen spielte stark auf, kämpfte um jeden Ball und gewannen somit verdient Satz und Spiel (11:7 ; 3:2).

Nach einer viertelstündigen Pause wurde die Rückrundenpartie angepfiffen. Die Öschelbronnerinnen überrumpelten den VfL und gingen schnell in Führung. Durch Konzentrationsschwächen auf allen Positionen ging der Satz fast kampflos an den TV Öschelbronn mit 6:11. Auch im zweiten Satz hatte der VfL seine alte Form noch nicht wieder gefunden und musste sich wieder mit 6:11 geschlagen geben. Im dritten Satz standen die Kirchenerinnen nun unter Zugzwang, wenn sie noch gewinnen wollten. Durch einige Umstellungen auf dem Feld kehrte man zu alter Stärke zurück und konnte auf 2:2 Sätze ausgleichen (11:5;11:8). So musste wieder ein entscheidender fünfter Satz her. Dieser entwickelte sich zu einem Krimi, die Führung wechselte ständig und man schenkte sich nichts. Doch zuletzt hatte der TV Öschelbronn das glücklichere Händchen und konnte den Satz (8:11) und somit das Spiel 2:3 gewinnen.

Josefine Pfeifer

Durch diese Niederlage und einem schlechteren Ballverhältniss rutscht der VfL Kirchen auf den dritten Tabellenplatz ab. Am nächsten Sonntag gilt es die Mannschaften des TV Langen und des TV Käfertal zu schlagen, um dann am Ende der Saison wieder an der Tabellenspitze stehen zu können.

Für den VfL Kirchen spielten: Isabel Damm, Josefine und Paulina Pfeifer, Anna Rommersbach, Melissa Seibert und Pia Thiel.

2. Bundesliga West Frauen

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

Bälle

1.

TuS RW Koblenz

12

34:8

22:2

442:324

2.

TV Obernhausen

12

31:8

20:4

409:309

3.

VfL Kirchen

12

34:12

20:4

490:384

4.

TV Öschelbronn

12

25:23

12:12

448:431

5.

TV 1880 Käfertal

12

17:30

8:16

436:471

6.

TV Langen

12

15:29

8:16

383:437

7.

TB Oppau

12

13:30

4:20

333:444

8.

TV Dörnberg

12

6:35

2:22

315:456

Von: Sören Ebel

 

U12 Faustballer entscheiden Landesmeisterschaft im Entscheidungsspiel für sich

Am 23.01.2016 fand in der Molzberghalle der zweite und letzte Spieltag der Verbandsligasaison der Jugend U12 statt.

Im ersten Spiel des Tages trafen die beiden Kirchener Mannschaften aufeinander. Beide Teams starteten hochkonzentriert in die Partie. Im Laufe des ersten Satzes setzte sich allerdings dann die Erfahrung der ersten Mannschaft durch. So gewann der VfL Kirchen 1 den ersten Satz mit 11:7. Der zweite Satz begann ähnlich, doch prägten diesen Durchgang vor allem die Eigenfehler beider Mannschaften. Aber letztlich konnte sich auch hier das Team um Kapitän Konstantin Nix durchsetzen und entschied den Satz und somit auch das Spiel mit 2:0 Sätzen für sich.

Im zweiten Spiel trafen die Jungs vom VfL Kirchen 1 dann auf den Tabellenführer vom TV Dörnberg. Von Anfang an wurde den Zuschauern in der Halle ein hochklassiges und spannendes Match geboten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Das glücklichere Ende hatten die Kirchener allerdings für sich. Der VfL gewann den ersten Satz in der Verlängerung mit 14:12. Im zweiten Satz bot sich ein komplett anderes Bild, der VfL startete sehr überlegen in die zweite Spielhälfte und konnte sich schnell einen 9:2 Vorsprung erarbeiten. Doch durch unerklärliche Fehler und einen gut aufspielenden Gegner stand es nach längeren Ballwechseln 10:10 und auch dieser Satz erforderte die Verlängerung. Hier zeigten die Siegstädter wieder volle Konzentration und es konnten zwei Punkte in Folge erzielt werden, sodass der zweite Satz mit 12:10 an den VfL ging. Das nächste Spiel bestritten der VfL Kirchen 2 und der TV Weisel. Auch in dieser Partie gelang es der Kirchener Mannschaft, sich schnell einen Vorsprung zu erarbeiten, den man bis zum Satzende aufrecht erhalten konnte. Somit gewann das Team den ersten Satz mit 11:7. Der zweite Satz begann nun denkbar schwach. Man musste von Beginn an einem Fünfpunkterückstand hinterherlaufen und konnte zwar noch verkürzen, aber nicht egalisieren. Aufgrund der 9:11 Satzniederlage ging es in den entscheidenden 3. Satz. Hier agierten die Spieler um Kapitän Mathis Kühn sehr konzentriert und konnten sich im Laufe des Satzes einen Vorsprung erkämpfen. Der VfL gewann den Satz am Ende verdient mit 11:9.

Auch im nächsten Spiel mussten die Spieler vom VfL Kirchen 2 auf das Spielfeld, doch hieß jetzt der Gegner TV Dörnberg. Hier war es für die Kirchener gegen stark aufspielende Gäste schwer ins Spiel zu kommen. Dies änderte sich im Laufe der Partie leider nicht und man musste dieses Spiel mit 0:2 Sätzen an die Mannschaft von der Lahn abgeben.

Der VfL Kirchen 1 bestritt anschließend sein Spiel gegen den TV Weisel. Hier wurde die Stärke und der Zusammenhalt der Kirchener deutlich. Sowohl der erste als auch der zweite Satz endeten mit einem deutlichen 11:5 Satzgewinn.

Mit diesem Sieg war aber auch klar, dass der VfL Kirchen und der TV Dörnberg Punkt- und Satzgleich an der Tabellenspitze lagen. Nun musste also ein Entscheidungsspiel den Landesmeister ermitteln. Dieses Spiel war das mit Abstand spannendste und ausgeglichenste Spiel an diesem

Samstag Vormittag. Man konnte in diesem Spiel keine Mannschaft als die bessere bezeichnen. Doch konnten die Kirchener beim Spielstand von 9:9 zwei Punkte in Folge für sich verbuchen, was dann letztlich zum Satzgewinn führte. Im zweiten Satz sah man bis zum Spielstand von 6:6 ein ähnliches Bild. Mit viel Kampf und Leidenschaft gelang es dem VfL, in teils sehr langen Ballwechseln, fünf Punkte in Folge für sich zu verbuchen. Damit war das Spiel entschieden und die Landesmeisterschaft ging verdient an den VfL Kirchen 1.

Am Ende der Saison steht für die jüngsten Kirchener Faustballer ein 1. und ein 3. Platz, mit diesen Resultaten kann das Trainerteam um Paulina Pfeifer hochzufrieden sein.

VfL Kirchen U12

Für den VfL Kirchen 1 spielten : Nico und Phil Elzer, Nils und Tobias Rathmer,

Kontantin Nix, Justus Naber, Justus Parussel

Für die 2. Mannschaft traten an: Aline Hundhausen, Hannah Parussel, Noah Höse,

Mathis Kühn, Simon Rommersbach, Lukas Rötter

 

Verfasser: Jan Brendebach