Aus- und Fortbildungen 2021
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Gelungener Saisonauftakt
Der TV Moselweiß gewann den Saisonauftakt der Deutschen Turnliga in der Regionalliga Nord am 03. Oktober in Mannheim mit 172,30 Punkten. In der Topscorerwertung belegte Julia Stein vom TV Moselweiß Rang 1 und ihre Vereinskameradin Celine Mücke Platz 4.

„Das war ein nervenaufreibender Auftakt“, kommentierte Anja Seegler, Trainerin des Moselweißer Ligateams, den ersten Wettkampftag der Regionalliga Nord. „Nach dem siebenmonatigen Lockdown, ab 1. November 2020, wurde unsere Trainingsstätte im Mai 2021 wegen Schimmelbefalls für weitere sechs Wochen gesperrt. Erst Anfang Juli konnten wir die Vorbereitungen für die Regionalliga aufnehmen. Wir konnten im Vorfeld kaum einschätzen, wo wir stehen oder wie der Leistungsstand der anderen Teams sein würde, dazu hatten wir einige verletzungsbedingten Ausfälle.“.
Bereits am ersten Gerät, dem Sprungtisch, konnten Seeglers Schützlinge überzeugen. Nach den Tsukahara von Mücke (12,00 Punkte), Bauerfeld (12,40 Punkte), Witzky (12,40 Punkte) und Stein (12,45 Punkte) reihten sie sich hinter dem TSV Buchholz und der KTV Dortmund auf Rang 3 ein. Am Stufenbarren hinterließen Mölich (8,40 Punkte), Klein (8,95 Punkte), Bauerfeld (8,95 Punkte) und Stein (9,45 Punkte) beim fünfköpfigen Kampfgericht den besten Eindruck. „Die anderen Teams haben teilweise mehr riskiert als wir und mussten dafür einige Absteiger vom Gerät in Kauf nehmen.“, erklärte Benjamin Seegler, Co-Trainer des Teams. „Wir haben bewusst noch nicht alle Elemente, die im Training angegangen wurden, in die Küren aufgenommen. Sauber und fehlerfrei durch zu turnen, war unser Ziel.“. Im Zwischenergebnis schoben sich die Turnerinnen des Turnverbands Mittelrhein hinter den Buchholzern auf den zweiten Platz vor.
„Den Trainingsausfall merkt man am Deutlichsten beim Schwebebalken“, lautete die Einschätzung von Sina Klein, Teamsprecherin der Moselweißer. „Dass wir heute das zweitbeste Ergebnis der Regionalligisten erzielt haben macht uns besonders stolz.“. Witzky (10,3 Punkte), Bauerfeld (10,50 Punkte), Asanlli, (11,20 Punkte) und Stein (11,60 Punkte) brachten ihre Salti, freien Räder und Schraubenabgänge sicher aufs und vom Gerät. Vor dem abschließenden Bodenturnen lag der TV Moselweiß mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,40 Punkten vor dem TSV Buchholz auf dem ersten Rang. „Das war eine Topleistung der Mädchen am Boden“, resümierte die Heimkampfrichterin, Elke Brannekämper, nach dem abschließenden Gerät. Asanlli, Zimmer und Witzky lieferten hohe 10er Wertungen ab, Julia Stein glänzte mit einem der wenigen Doppelsalti des Tages. Bei Sportdeutschland.TV, die den Wettkampf live im Internet übertrugen, wurde zudem ihre Choreografie als besonders gelungen gelobt. Mit 11,85 Punkten erturnte Julia den Tageshöchstwert am Boden.
Den ersten Wettkampf der Ligasaison beendete der TV Moselweiß als Tabellenführer mit 172,30 Punkten vor dem TVS Buchholz (172,15 Punkte) und der TG Rhein-Main (168 Punkte). Die Tageswertung der besten Einzelturnerin gewann Julia Stein mit 45,35 Punkten. Celine Mücke erreichte mit 40,30 Punkten den vierten Platz.

Julia Stein am Schwebebalken

Katharina Mölich Riesenfelge am Stufenbarren

Kejra Asanlli mit Spreizflick am Schwebebalken

Sina Klein mit Strecksaltoabgang