Aus- und Fortbildungen 2021
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Hallo liebe Rope Skipping Freunde,

gemeinsam mit dem Ausrichter haben wir uns leider entschieden, aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Corona Pandemie, den E0- Wettkampf am 12.12.2021 in Niederwörresbach abzusagen.
Wir werden uns schnellst möglichst um einen Ausweichtermin im neuen Jahr kümmern und euch Bescheid geben. Der TVM wird die bereits überwiesenen Meldegelder zurücküberweisen.
Alternativ können wir an dem 12.12.2021 eine Kampfrichter- Schulung anbieten, da es weiterhin nicht genügend Kampfrichter sind. Rückmeldungen bitte bis 23.11.2021 an Pia: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bleibt bis dahin alle gesund.
Eure Fachschaft Rope Skipping
6 Skipper*innen bei der virtuellen WM
Die Ausnahmeregelungen für Spitzensport und Kaderathleten erlaubten dem Ropeskipping Frauenteam TV Oberstein 1 mit Julia Kannengießer, Katrin Ryan, Peri Ann Houk und Maike Preuss bereits seit Januar wieder in den fast normalen Trainingsbetrieb einzusteigen, um ihre Chance zu nutzen, sich für die virtuelle WM zu qualifizieren. Bei dieser WM gibt es keinen Mehrkampf, sondern lediglich Einzeldisziplinen. Die Trainingsmöglichkeit überhaupt wurde aufgrund der letztjährigen Qualifikation zur Einzel DM auch von den Obersteinern Max Polenske, Sarah Bizer, Jolie Kullmann und Marine Modrach genutzt, die damit einen Kaderstatus innehaben. Bis Ende April mussten beim DTB Videos der Disziplinen eingereicht werden, die nun vergangenes Wochenende von verschiedenen Bundeskampfrichtern ausgewertet wurden. Hierbei wurde erstmals das neue internationale Wertungssystem genutzt.

Trainieren in der Coronazeit für die Qualifikation zur Virtuellen Rope Skipping Weltmeisterschaft

(Koblenz/Veitsrodt) Sportlich trainieren zu Coronazeiten! Geht das überhaupt? Grundsätzlich nein, es sei denn man/frau ist Berufssportler oder gehört einem olympischen Bundes- oder Landeskader an. Darüber hinaus gibt es noch einige wenige weitere Ausnahmetatbestände. Auf einen der Ausnahmetatbestände soll nachgehend eingegangen werden.
Beginnen wir mit dem Bericht zeitlich gesehen bei der virtuellen Rope Skipping Bundestagung Mitte Januar 2021. Das Technische Komitee berichtete, dass aufgrund des bestehenden und des erwarteten Infektionsgeschehens in 2021 die realen sowie die als „Ersatz“ geplanten Virtuellen Deutschen Rope Skipping Mannschaftsmeisterschaften nicht stattfinden werden.

Deutscher Rekord ...

... und nichts davon gewusst. Das Rope Skipping Team 1 des TV 1848 Oberstein ist seit Anfang des Jahres schon wieder im Training. Das ist nach der 18. Corona Landesverordnung für Spitzensportler*innen möglich, die sich für Welt- und Europameisterschaften in diesem Jahr qualifiziert haben oder qualifizieren können.

Nach dem tollen Erfolg der virtuellen Weihnachts-Challenge möchten wir euch und eure Springer*innen dazu einladen an unserem virtuellen Osterspringen teilzunehmen.