Aus- und Fortbildungen 2022
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Alle 3 Teams vom TV 1848 Oberstein erreichen das Treppchen bei der Team DM.

Von: Steffi Ackermann, TV Oberstein
Mit einer großen Überraschung kehrten 4 Mädels vom TV Oberstein Team 2 von den Deutschen Teammeisterschaften der Rope Skipper am vorletzten Maiwochenende aus Hanau zurück. Sarah Bizer, Jolie Kullmann, Alicia Lopez und Marine Modrach waren als Spezialistinnen in der Disziplin 4 x 30 Sek. Single Rope Speed angetreten. Sie steigerten ihre persönlich Bestleistung um 14 auf 345 Sprünge und konnten sich damit den deutschen Meistertitel in der Jugendklasse sichern. Bei der nationalen Meisterschaft ist so eine Steigerung nicht unbedingt zu erwarten. Trainerin Steffi Ackermann hatte im Vorfeld gute Arbeit geleistet. Als Zusatzbonbon, welches die Freude ins Unermessliche steigerte, bedeutete dieser Wert und deutscher Rankingplatz 6, erstmals die Qualifikation für das Open Tournament der diesjährigen EM in Bratislava/Slowakei. Bei der EM starten die Jugendlichen der Altersklasse 2 zusammen mit der AK 1 (19+) im gleichen Wettbewerb. Platz 6 im Ranking bedeutet, dass nur 5 Teams aus der Altersklasse 1 bei der DM besser waren als die Mädels vom TVO. Ein super Erfolg für die 4 Nachwuchsspringerinnen.
Trotz erreichter EM Qualifikation und 2 Bronzemedaillen nahm das TVO Team 1 mit Katrin Ryan, Peri Ann Houk und Julia Kannengießer den Wettkampf als eine Welle von Aufs und Abs wahr. Mit ungewohnten 4 Hängern beim SR Speed Relay und 341 Sprüngen (4 weniger als Team 2) starteten sie in den Wettkampf, was zunächst für einen Stimmungsdämpfer sorgte. Der Single Rope Double Under Relay von Peri und Maike, mit für sie guten 171 Sprüngen und Platz 8, steigerte wieder die Laune. Diese gute Grundstimmung nahmen die 4 in ihre Spezialdisziplin dem 4 x 30 Sek. Double Dutch Speed Relay mit. Es entwickelte sich ein heißer Fight auf der Fläche zwischen den zeitgleich springenden Teams aus Rüsselsheim, Neutraubling und Hanau. Bis zum letzten Wechsel lagen die Teams gleich auf, ehe Hanau und Neutraubling wegzogen. Aber mit neuem persönlichem Bestwert von 379 Sprüngen sicherten sich die Obersteiner Mädels die Bronzemedaille und das Spezialistenticket zur EM. Alle 3 Spitzenteam lagen erheblich über den bisherigen Deutschen Rekord, der von den Obersteiner Mädels gehalten wurde. Trotz erreichter Spezialistenqualifikation für das Open Tournement und Platz 6 im DD Speed Sprint, lief die anschließende Disziplin für Julia, Peri und Katrin angesichts 4 Hänger nicht optimal. Hier war definitiv mehr zu holen, vor allem da diese Disziplin im Training immer fehlerfrei durchlief. In den anschließenden Freestyles gab es immer wieder den ein oder anderen Hänger zu viel. Platz 11 im SR Pair Freestyle und Platz 6 im Double Dutch Team Freestyle waren nicht zufriedenstellend für die Vier. Mit Platz 4 im Single Rope Team Freestyle und Platz 6 im Double Dutch Single Freestyle konnten weitere Spezialistentickets für das Open Tournement der EM erreicht werden. Nachdem man in der Overall-Wertung viele Jahre den 2. Platz hinter Neutraubling belegt hatte, war es bei der diesjährigen Meisterschaft in der Gesamtwertung der 4. Platz.
Am Vorabend der eigentlichen DM wurden zusätzlich die Meister in der Double Dutch Triade (5er Double Dutch, 3 Skipper und 2 Schläger), einer neuen Disziplin im Meisterschaftprogramm, ausgesprungen. Zusammen mit Max Polenske erreichten Peri, Maike, Katrin und Julia auch in dieser Disziplin den 3. Platz und die Qualifikation zur EM.
Bei den Schülerinnen waren außerdem noch die beiden jüngsten Starter der diesjährigen DM, Franziska Dreher und Paulina Ackermann, für den TVO als Spezialistinnen in den 2 Mal 30 Sek. Single Rope Double Under Relay am Start. Auch die beiden elfjährigen Mädels aus Kirschweiler sicherten sich ein Platz auf dem Podest. Leider waren zu wenig Medaillen vorhanden, so dass die beiden Silbermedaillen mit der Post nachgeschickt werden.
Jetzt heißt es weiter gut zu trainieren, um an den Disziplinen bis Ende Juli noch einiges zu verbessern. Der TVO wird dann an der EM mit insgesamt 9 SkipperInnen in Bratislava/Slowakei vertreten sein.

Deutscher Meister der AK2 im 4x30sek. Single Rope Speed Team TVO 2, v.l. Alicia Lopez, Jolie Kullmann, Sarah Bizer u. Marine Modrach

Platz 3 im 4x30sek. Double Dutch Speed
Team TVO 1, v.l. Julia Kannengießer, Maike Preuß, Peri Ann Houk u. Katrin Ryan

Platz 3 im Double Dutch Triad
Team TVO 1, v.l. Maike Preuß, Katrin Ryan, Julia Kannengießer, Max Polenske u, Peri Ann Houk

Platz 2 im Single Rope Double Under Speed
Team TVO 3, v.l. Paulina Ackermann, Franziska Dreher.