Aus- und Fortbildungen 2022
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Erfolgreicher Stabwechsel beim TVM

Engagement von Stefan Lenz gewürdigt, Michael Bergweiler übernimmt Amtsgeschäfte des Turnverbandes Mittelrhein

Im Rahmen einer persönlichen Feierstunde am 08.04.2022 verabschiedete sich Stefan Lenz, Geschäftsführer des Turnverbandes Mittelrhein e.V. (TVM), nach 31jähriger Tätigkeit in den Ruhestand. Zahlreiche enge Weggefährten folgten seiner Einladung und bewiesen so eine besondere Anerkennung für seine geleistete Arbeit.
1991 begann Stefan Lenz seine Tätigkeit beim Turnverband Mittelrhein als Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Der ausgebildete Verwaltungsfachmann, Betriebswirt des Handwerks und Fachkaufmann für Marketing wurde ein Jahr später zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt. Im Jahr 2000 wurde er zum Geschäftsführer bestellt und war seit 2001 gleichzeitig Geschäftsführer der TVM-Sportmarketing GmbH.
Unter seiner Leitung entwickelte sich der TVM zum innovativen und leistungsfähigen Dienstleister für seine Vereine. Der Bundesstützpunkt Trampolinturnen konnte sporttechnisch weiterentwickelt werden. Darüber hinaus setzte er die Erneuerung des Turnforums und die Renovierung der Turnschule Oberwerth um. Zudem war er maßgeblich an der Zusage des Landes zum Bau des neuen Leistungszentrums Koblenz-Asterstein beteiligt.
Die bundesweite Gymmotion-Tour, die bereits über 25-mal in der CGM Arena stattfand, lief unter seiner Federführung und setzt weiterhin Maßstäbe in den Show-Bereichen Turnen und Artistik. Da war es sicher kein Zufall, die kleine Feierstunde an genau diesen Ort zu legen.
Viele Gäste waren der persönlichen Einladung des scheidenden Geschäftsführers gefolgt. Darunter u.a. DTB-Ehrenpräsident Rainer Brechtken, Vertreter des TVM-Präsidiums, Mitglieder des TVM-Verbandsrates und Schiedsausschusses. Wer terminlich verhindert war, wurde, wie rheinland-pfälzischer Innenminister Roger Lewentz, per Videobotschaft zugeschaltet. In den Grußworten wussten Alle vom „Macher Stefan Lenz“ zu berichten, der im Sinne der gemeinsamen Sache den Verband stetig weiterentwickelte.
Stefan Lenz hat als Geschäftsführer des Turnverbandes Mittelrhein vieles bewegt. Seine hauptamtlichen Aufgaben gibt er nun an Michael Bergweiler weiter.
Der 39jährige Sportwissenschaftler und DOSB-Verbandsmanager ist in der rheinland-pfälzischen Sportlandschaft kein Unbekannter und bestens vernetzt. Im Rahmen seiner elfjährigen Tätigkeit in der Verbandsgeschäftsführung und dem Vorstand des Special Olympics Landesverbandes gelang es, diesen als wichtigen Teil des organisierten Sports im Land zu etablieren. Unter seiner Leitung wurde u.a. ein breites Fundament an sportlichen Angeboten für unterschiedlichste Zielgruppen geschaffen und deren Landesspiele zu eine der größten und bedeutendsten Multisportveranstaltungen im Land entwickelt.
Mit dem TVM ist Bergweiler bereits seit seinem Studium eng verwoben. Unter anderem widmete er sich intensiv der Entwicklung der Turnbewegung in Deutschland. Als regelmäßiger Referent des TVM-Bildungsteams sowie langjähriger, im Koblenzer „Haus des Turnens“ ansässiger Partner sind ihm sowohl die Strukturen als auch die vielfältigen Aufgaben des TVM bestens bekannt.
„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Gemeinsam mit den Akteuren der Turnfamilie möchte ich die erfolgreiche Arbeit fortführen, mich für die Ziele des TVM in all seinen Facetten einsetzen und diese im Sinne der Mitgliedsvereine weiterentwickeln“, blickt Bergweiler engagiert in die Zukunft.

Offizieller Stabwechsel beim Turnverband Mittelrhein (v.l.n.r. Neu-Geschäftsführer Michael Bergweiler und die ehemaligen Geschäftsführer Stefan Lenz (2000-2022) und Lothar Stein (1971 – 2000)