Aus- und Fortbildungen 2022
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Angebote der Gesundheits- und Fitness-Akademie Süd-West Online

Wir präsentieren weitere digitale Veranstaltungs-Highlights
Auch in bewegten und aufregenden Zeiten - Verzichten Sie nicht auf Ihr persönliches Weiterbildungserlebnis. Für uns als Organisation, aber auch für Sie als Mensch heißt es nach wie vor flexibel und schnell zu reagieren. Größte Flexibilität und Individualität führen zu einem maximalen Mehrwert für Sie.

Inklusive Kinderturn-Angebote auf einen Blick! Seid dabei und tragt euch ein!
Viele Vereine können endlich wieder mit ihren Sportangeboten starten. Das Kinderturnen bildet hierbei keine Ausnahme. Besonders die Kinder haben in der Pandemiezeit wenige Bewegungsangebote wahrnehmen können und der Mitgliederverlust in diesem Bereich ist recht hoch. Für die Öffnung des Kinderturnens und Themen, wie die Rückgewinnung von Mitgliedern, sind zum Teil neue Konzepte nötig. Auch Übungsleitungen werden wieder aktiviert oder neu qualifiziert.

Unser Angebot für:
  • Mitarbeiter*innen von Pflegeeinrichtungen
  • Übungsleiter*innen von Seniorensportgruppen in Vereinen

Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ des Turnverbandes Mittelrhein

Mittwoch, 29. September in Rheinbrohl, Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr

10.00 Uhr: Treffpunkt
ab 10.15 Uhr: Auswahl von 3 Arbeitskreisen
16.00 - 17.00 Uhr: Abschlussbesprechung / Podiumsdiskussion; anschließend Ausgabe der Zertifikate

Wozu Bewegung im Alter?
Körperliche Mobilität erhöht die Lebensqualität und ermöglicht den Seniorinnen und Senioren ein erhöhtes Maß an Selbständigkeit. Das Üben und Erleben von Beweglichkeit stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Bewegung im Alter ist nicht nur notwendig, sondern kann ein wahrer Jungbrunnen sein.
...hier geht`s zur Anmeldung. Die Ausschreibung im pdf-Format finden Sie hier.
Durch gezielt angeleitete Bewegungen können die Teilnehmer*innen ihre Kommunikationsfähigkeit und das Ausdrucksvermögen erweitern. Wer Gefühle ausdrücken kann, hat es leichter im Umgang mit sich und anderen Menschen.
Die Bewegungsstunden schaffen Verbindungen, und das ist die beste Medizin gegen Einsamkeit. Die Teilnehmer erfahren persönliche Zuwendung und werden zu gegenseitiger Aufmerksamkeit angeregt.
Gymnastik und Fitness für Ältere und Hochaltrige in Altenpflegeeinrichtungen und im Sportverein bedeutet: Mehr Lebensjahre bei guter Gesundheit!

Wir 3 für Sie:
-             Turnverband Mittelrhein
-             Gesundheits- und Fitness-Akademie Süd-West Online
-             DTB-Akademie Koblenz

Ihre Ansprechpartner:
Hans-Peter Kress, 0261-135153, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Andrea Kuhl, 0261-135158, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Da aufgrund der Corona-Pandemie viele Fortbildungen auch im Bereich Kinderturnen als „Präsenzveranstaltung“ ausfallen mussten, bieten wir nachstehend folgende Fortbildungen als „Online-Veranstaltung“ - auch zur Verlängerung der Übungsleiter C Lizenz Kinderturnen - an.
Die für die Lizenzverlängerung vorgesehenen Lerneinheiten sind bei den jeweiligen „Links“ angegeben.

Gilt für Übungsleiter-/Trainer-Lizenzen auf der 1. und 2. Lizenzstufe im Breiten- und Leistungssport*, die vom Turnverband Mittelrhein (TVM) ausgestellt wurden, bzw. auf den TVM durch z. B. Umzug des Lizenzinhabers in das Verbandsgebiet des TVM umgeschrieben wurden.
*Bei Trainer- B und – A Lizenzen im Leistungssport muss eine vom DTB anerkannte Fortbildung im Umfang von mindestens 15 Lerneinheiten besucht werden. (Hier obliegen die Verlängerungskriterien dem DTB.)

Pandemiebedingt vorerst gültig bis 30.06.2021
Allgemein: Lizenzen sind maximal 4 Jahre gültig und müssen durch anerkannte Fortbildungen mit thematischem Zusammenhang (Thema Fortbildung – Lizenzprofil) in Präsenzform von mindestens 15 LE (Lerneinheiten) innerhalb der Gültigkeit verlängert werden.

Geänderte Richtlinien aufgrund der Einschränkungen zur Corona-Pandemie
Hintergrund: Aufgrund der Einschränkungen zur Corona-Pandemie sind keine Fortbildungen in Präsenzform vom TVM durchführbar. Als Alternative zu unseren Präsenz-Veranstaltungen bieten wir Online-Fortbildungen an.

Sonderregelungen: Bei der Corona-Pandemie handelt es sich um Höhere Gewalt. Die Dauer der Einschränkungen im Bereich des Sports ist auch von uns nicht einschätzbar.
Aber wir sind für unsere Übungsleiter/Trainer da, bei veränderten Umständen anpassungsfähig und bei unseren Entscheidungen wendig!
1.)          Lizenzen auf der 1. Und 2. Lizenzstufe im Breiten- und Leistungssport mit Ablaufdatum 2019 und 2020 werden mit 100% Teilnahme an TVM-Online-Fortbildung anerkannt.
2.)          Bei Lizenzinhabern, deren Lizenzen im Laufe des Jahres 2021 oder Ende 2021 auslaufen besteht u. U. im restlichen Jahr 2021 und im kompletten Jahr 2022 (Kulanzjahr: Verlängerung mit 15 LE bis zu 1 Jahr nach Gültigkeitsablauf der Lizenz) noch die Möglichkeit die mindestens 15 Fortbildungsstunden in Präsenzform zu absolvieren. Deshalb gilt hier die Sonderregelung 1.) nicht!

Die Lage wird am 30.06.2021 neu bewertet.

Bei Fragen zur Lizenzverlängerung wenden Sie sich bitte an:
Turnverband Mittelrhein, Edith Wangard, 0261-135-173 (Mo./Mi./Fr. jeweils 8-12), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Angebote der Gesundheits- und Fitness-Akademie Süd-West Online

Wir präsentieren unsere digitalen Veranstaltungs-Highlights vom Mai und Juni 2021 inklusive der 1. Digitalen Fitness- und Aerobic-Convention des Turnverbandes Mittelrhein!
Auch in bewegten und aufregenden Zeiten - Verzichten Sie nicht auf Ihr persönliches Weiterbildungserlebnis.
Für uns als Organisation, aber auch für Sie als Mensch heißt es flexibel und schnell zu reagieren.
Größte Flexibilität und Individualität führen zu einem maximalen Mehrwert für Sie.
Die für die Lizenzverlängerung vorgesehenen Lerneinheiten sind bei den jeweiligen links angegeben.

Neue Videoreihe der BZgA gestartet:

Das „Kinder stark machen“-Team der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bringt zusammen mit Kunstturnerin Sarah Voss das ABC in Bewegung. In insgesamt fünf Folgen werden unter dem Motto „Bewegung macht stark“ zu jedem Buchstaben passende Übungen vorgestellt. Anschließend werden mit den erlernten Buchstaben ganze Wörter gebildet.


„Inklusion im Kinderturnen – eine Woche voller Fachwissen und Praxistipps“
Corona hat auch den Sportalltag verändert, der digitale Austausch ist zur neuen Normalität geworden. Vom 03. bis 08. Mai 2021 dreht sich eine Woche lang alles um das Thema Inklusion im Kinderturnen — in digitalen Workshops und Fach-Vorträgen. Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland geben in Online-Formaten Fachwissen und anschauliche Praxistipps für die Turnstunde. Das Ziel: für Inklusion im Kinderturnen nachhaltig zu sensibilisieren.
Inklusion in die Turnfamilie zu tragen und diese so zu festigen, dass sie in der Praxis auch gelebt wird, ist das Ziel der Regionalliga Inklusion. Hierfür sollen nachhaltig Netzwerke geschaffen, informiert und motiviert und Trainerinnen und Trainer im Umgang qualifiziert werden. Diese Ziele stehen auch in der Inklusionswoche im Fokus. Die Veranstaltung richtet sich an Übungsleiter*innen, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Eltern und Kinder, Funktionäre und Träger von Vereinen, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und alle Interessierten mit und ohne Behinderung.

Inklusionswoche: Best-Practice und Erfahrungsaustausch
In Online-Workshops werden unter anderem Grundlagen zum Thema Behinderung, digitale Barrierefreiheit, chronische Erkrankungen im Kindesalter, Sport und Sprache sowie Tipps im Umgang mit inklusiven Kindergruppen thematisiert. Den Abschluss bildet eine von Rainer Schmidt moderierte Diskussionsrunde mit interessanten Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Settings. Durch anschauliche Best-Practice Beispiele und den Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches soll gezeigt werden, wie Zugänge für Kinder mit Behinderung, mit sozialer Benachteiligung und Migrationshintergrund zum Kinderturnen geschaffen werden können.
„Sport ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Deshalb ist er ideal geeignet, um auch das Thema Inklusion in die Breite zu tragen. Das bedeutet speziell im Kinderturnen, auch für Kinder mit Behinderung, sozialer Benachteiligung und Migrationshintergrund Wege zur aktiven Teilnahme zu schaffen. Ich engagiere mich als Inklusionscoach, um dieses Verständnis aktiv voranzutreiben und dafür zu sensibilisieren. Wie starte ich Inklusion in meiner Sportgruppe? Wie wird aus meinem Sportangebot eine Bewegungsstunde für Alle? Ich möchte Inklusion im Kinderturnen fördern, etablieren und beim Aufbau und Fragen unterstützen. Die Inklusionswoche gibt dem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient“, so Astrid Hess, Inklusionscoach in dem Projekt Regionalliga Inklusion.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Inklusionswoche unter: https://www.dtb.de/regionalliga-inklusion/inklusionswoche-2021/
Wir bieten eine digitale Fortbildungsreihe zum Start in den Wonnemonat Mai 2021 mit Adriano Valentini
Die Fortbildungen mit Adriano finden erstmals am Wochenende auch an Vormittagen und auch unter der Woche statt!
Unter dem Motto „Du bist, was du isst - Sommerfigur das ganze Jahr!“ bietet der TVM weitere digitale 3-Stündige Fortbildungen an.
4 Lerneinheiten werden je Fortbildungsteilnahme für Übungsleiter*innen zur Lizenzverlängerung anerkannt.

2023 wird Koblenz zum zweiten Mal nach 2004 Austragungsort eines rheinland-pfälzischen Turnfestes sein. Im Rahmen der Unterzeichnung des Turnfestvertrages brachte der Koblenzer Oberbürgermeister, David Langner, seine Vorfreude über das Event zum Ausdruck. "Eventuell wird es auch bei Veranstaltungen im Jahr 2023 ein Test- und Hygienekonzept benötigt, aber heute überwiegt die Freude, ein friedliches und freundliches Turnfest feiern zu können."

Auf dem Foto bei der Vertragsunterzeichnung im Koblenzer Rathaus sind zu sehen: v.l.n.r. Frank Schembs, Präsident des Rheinhessischen Turnerbundes, Oberbürgermeister David Langner, Bürgermeisterin Ulrike Mohrs, Michael Mahlert, Präsident des Turnverbandes Mittelrhein, Walter Benz, Präsident des Pfälzer Turnerbundes

Ein Kommentar von Hans-Peter Schössler:

Turnfest 2023 in Koblenz - Eine mutige und perspektivische Entscheidung für die Zukunft des Sportes.
Dass es 2023 in Koblenz wieder ein rheinland-pfälzisches Turnfest gibt, das zweite nach 2004 in der Stadt, ist ein sehr gutes Zeichen. Vor allem dafür, dass sich die drei Turnverbände des Landes, Mittelrhein, Pfalz und Rheinhessen, bei allem Drang nach regionaler Eigenständigkeit doch den Blick dafür bewahrt haben, dass es außerhalb des eigenen Schrebergartens Platz für Größeres gibt. Dem mittelrheinischen Präsidenten Michael Mahlert und seinem Geschäftsführer Stefan Lenz gilt es dafür ebenso zu danken wie Walter Benz, dem pfälzischen Turnpräsidenten, und Frank Schembs, dem Turnpräsidenten aus Rheinhessen. Sie alle zeigen mit dieser Entscheidung, dass beides geht: regionales Gedankengut wahren und im Interesse der Sache des Turnens nach überregionaler Wahrnehmung streben.
Das war 1984 schon einmal so. Da gab es das erste Turnfest Rheinland-Pfalz in Mainz. Mit 6000 Teilnehmern aus 363 Turnvereinen. Die Idee und die Kraft, das damals geschafft zu haben, verbindet sich vor allem mit einem Namen: Werner Klein, Andernacher, und Vorsitzender des Mittelrheinischen Turnverbandes. Er spielte auch in der Landespolitik für die SPD eine wichtige Rolle. Werner Klein, nach dem heute die Stiftung des Verbandes genannt wird, starb mit nur 56 Jahren 1985, ein Jahr nach seinem Fest. Werner Klein war ein Mutiger, ein Rheinländer durch und durch, aber eben auch ein Rheinland-Pfälzer. Das war die Grundidee seines Denkens mit Blick auf das erste Turnfest des Landes. „Wir müssen doch in der Lage sein, ein solches Fest der turnerischen Freude gemeinsam im Lande zu veranstalten“, hat er gesagt. Und danach kraftvoll und mit großer Überzeugung gehandelt. Mainz 1984 war ein Fest der Freude und des Turnens. Danach dauerte es übrigens ein wenig länger, bis das nächste Turnfest kam.
Und jetzt in zwei Jahren Koblenz. Die Stadt, aus der mit Gertalis Schohs und Monika Sauer (sie ist auch die Präsidentin des Sportbundes Rheinland) zwei der wichtigen Ehrenamtlichen des Turnens im Lande kommen. Und wo der Turnverband Mittelrhein zeigt, wie wertvoll seine Arbeit im Breiten- und Freizeitsport ist.
Inmitten der Pandemie ist das eine sehr gute Entscheidung, die Stadt an Rhein und Mosel zum Austragungsort des Turnfestes zu machen. Das ist ein mutiger und perspektivischer Blick in die Zukunft des Sportes.