Aus- und Fortbildungen 2021
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Erste WAGC-Quali in Cottbus

Mit der JEM/ EM ist nun der Anfang der internationalen Wettkämpfe nach der Corona-Pause gemacht und die Trampoliner starten direkt wieder durch.
So fand am 29.Mai 2021 in Cottbus die 1. Qualifikation zur Jugendweltmeisterschaft (WAGC) statt, welche im November in Baku / Aserbaidschan ausgerichtet werden soll.

Das erste internationale Wettkampfereignis seit Beginn der Corona-Pandemie für die Trampolinturner fand vom 29. April bis 2. Mai 2021 im Russischen Sotchi statt.

Qualifiziert für das Team-Finale: Die DTB Juniorinnen inkl. Aurelia Eislöffel, MTV Bad Kreuznach
Jetzt live in YouTube-Stram: https://www.youtube.com/watch?v=GR5sGRQntvM

BRONZE! Bei der Qualifikation lagen die DTB-Juniorinnen schon auf Platz 3. Im Finale haben Maya Möller, Luka Frey, Aurelia Eislöffel und Luisa Braaf diesen Platz behauptet und gewinnen BRONZE hinter Russland und Bulgarien. GLÜCKWUNSCH!
Einen Tag nach den tollen Leistungen der Nachwuchs-Turner, die sowohl bei den Junioren als auch bei den Juniorinnen mit der Bronzemedaille im Team-Wettkampf belohnt wurden, geht es heute um die Qualifikation für die Finals am morgigen Sonntag.

Es sind ganz besondere Zeiten – diese Corona-Zeiten. Auch im Bad Kreuznacher Trampolin-Stützpunkt werden neue Ideen ausprobiert, um auf Abstand zu bleiben und nicht durch die Nation zu reisen.
Der erste Online-Wettkampf „Hessen Open“ wurde in den letzten Wochen ausgetragen und der Bad Kreuznacher Trampolin-Nachwuchs war erfolgreich mit am Start.
Nach dem behutsamen Wiedereinstieg ins Trainingsgeschehen nach dem Lockdown waren alle Aktiven und Trainer wieder glücklich etwas Hallenluft schnuppern zu können. An die neuen Hygiene-Regeln haben sich alle schnell gewöhnt und diese auch mit Bravur verinnerlicht, um die schöne Sportart weiter ausüben zu können. Mit Aufwärmübungen im Freien und „Platz-markierungen“ im Halleninnern wurden alle wieder recht schnell fit gemacht und konnten nun – ohne die Wettkämpfe - einzelne Übungsteile neu erlernen oder intensiver an der Technik feilen.