Aus- und Fortbildungen 2020
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Am vergangenen Sonntag kamen 18 Nachwuchsturner im Alter von 7 bis 18 Jahren zum Leistungstest athletischer Anforderungen in das neue Turnforum Asterstein zusammen.

Eingeladen zu diesem Kadertest hatten die Trainer des Verbandsfördertrainings, Ralf Schall und Christoph Brand. Die Einladung zur Teilnahme war über TVM-Fachwart Joachim Alt an alle, das Gerätturnen männlich betreibenden Vereine im Verbandsgebiet gegangen. Gefolgt waren der Einladung zu dieser ersten Leistungsüberprüfung im neuen Turnforum Turner des TV Vallendar, der TB Andernach, der TG Oberlahnstein, des TV Bad Sobernheim, des VfL Altendiez, der CTG Koblenz, der TuS Horchheim und der TuS Niederberg.
Die Inhalte der Leistungstests basieren auf den Athletikvoraussetzungen des Deutschen Turnerbundes, die jedoch für diese erste Überprüfung noch in abgespeckter Version von den teilnehmenden Jungen abgefordert wurden. Die daraus ermittelten Leistungsergebnisse dienen zur Erstellung eines TVM-Leistungskaders, dessen Teilnehmern im laufenden Jahr eine besondere Leistungsförderung durch spezifische Trainingslehrgänge zukommen soll. Die abgeprüften Teile wie z.B. Kreisflanken, Handstandschwingen, Handstanddrücker u.v.m. sind Grundvoraussetzungen, um die in der jeweiligen Altersklasse erforderlichen Teile an den jeweiligen Turngeräten überhaupt turnen zu können. Darüber hinaus dienen die Leistungsanforderungen als Eintrittsvoraussetzung für die Teilnahme an dem speziellen Fördertraining im Turnforum Asterstein.
Die hochmotivierten Jungs strengten sich bei dieser wettkampfartigen Leistungsüberprüfung sichtlich an und zeigten, was sie draufhatten. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer von Verbandstrainer Christoph Brand eine Teilnehmerurkunde und der Sieger der jeweiligen Altersklasse von Vizepräsident Leistungssport des TVM, Dr. Peter Radermacher, einen Turnpokal überreicht. Dieser Leistungstest sollen zukünftig in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um die Grundvoraussetzungen für die zu trainierten Turnübungen zu verbessern und damit das leistungsorienterte Gerätturnen im Verbandsgebiet unter den nun in Koblenz optimalen Gerätebedingungen zu fördern.
Bericht und Foto: Dr. Peter Radermacher, TVM-Vizepräsident Leistungssport